EXPERTISE
hydrograv adapt

Nachklärbecken sind für viele Kläranlagen die „Sorgenkinder“ des Betriebs, Verursacher hoher Ablauftrübung und der „Flaschenhals“ der hydraulischen Belastbarkeit der ganzen Kläranlage.

Die hydrograv GmbH konnte zeigen, dass Ursache all der Probleme das starre Design der Einlaufbauwerke ist. Es zeigt sich, dass ein starres Bauwerk sich fast immer mit der falschen Geometrie am falschen Ort befindet: bei Trockenwetter zu hoch, um die Trübung zu minimieren, bei Regenwetter zu tief, um den abgesetzten Schlamm nicht aufzuwirbeln. Daher war klar: das Einlaufbauwerk muss variabel gestaltet werden, das Konzept für hydrograv adapt war geboren.

Abbildung: Höhenvariables Einlaufbauwerk bei Trockenwetter  (links), Regenwetter (Mitte) und Starkregen (rechts)

Strömungssimulationen der hydrograv zu über hundert Nachklärbecken zeigen, dass dieses Konzept fast immer günstiger ist für kontinuierlich niedrige Ablaufwerte, eine hohe Beckenbelastbarkeit und die Vermeidung von Schlammabtrieb.

Abbildung: Blick in zwei Nachklärbecken einer Kläranlage mit altem starrem Einlaufbauwerk (links) und mit hydrograv adapt-Einlaufbauwerk (rechts). Deutlich weniger Flocken im Klarwasser!

Dieses robuste Bauwerk sorgt zwischenzeitlich seit mehreren Jahren auf verschiedensten Kläranlagen für beindruckende Ergebnisse:

  • Ablaufwerte, wie sie sonst nur mit der Installation von Sandfilteranlagen zu erzielen sind – zu einem Bruchteil der Kosten, des Energiebedarfs und des Wartungsaufwands.
  • Weitergehende Phosphor-Eliminationsziele können mit hydrograv adapt mit einem Bruchteil der bisher anzunehmenden finanziellen Aufwendungen erreicht werden.
  • Hydraulische Belastungen werden betriebssicher behandelbar, die bisher als nicht möglich galten.

Einige von vielen Beispielen für diese hervorragenden Betriebsergebnisse finden Sie auf den folgenden Seiten. Weitere Referenzen übermitteln wir Ihnen gern. Ebenso können Sie gern Besichtigungstermine auf Kläranlagen in Ihrer Nähe mit bereits umgerüsteten Nachklärbecken mit uns vereinbaren.

Mit hydrograv adapt leistet die hydrograv GmbH somit einen deutlichen Beitrag zum Umweltschutz – bei gleichzeitiger Schonung der finanziellen Ressourcen der Kläranlagenbetreiber.

 

Abbildung: Installation des höhenvariablen Einlaufbauwerks im letzten von sechs Nachklärbecken einer großen Kläranlage.

 

Die wichtigsten Vorteile des höhenvariablen Einlaufbauwerks

hydrograv adapt auf einen Blick:

  • Schluss mit Schlammabtrieb durch die Sicherung der Flockenfilterwirkung.
  • Weniger Schlammverlagerung sorgt bei Regenwetter für eine höhere Schlammkonzentration und damit für bessere Abbauleistungen in der Belebung.
  • Niedrigerer Schlammspiegel und ein stabiles Schlammbett führen zu erhöhter Betriebssicherheit.
  • Minimaler partikulärer Phosphor und CSB im Ablauf. Im Durchschnitt und in den Spitzen. Das heißt nachhaltiger Gewässerschutz und Einsparung von Abwasserabgaben.
  • Flockenfilter in der Nachklärung statt nachgeschalteter Filtration. Dadurch minimierte Investitionskosten und erhebliche Energieeinsparungen.
  • Ideale Unterstützung für die Spurenstoffelimination mit Aktivkohle.
  • Mehr Mischwasser über die Kläranlage.
  • Erweitern, ohne neue Nachklärbecken zu bauen.

Im Gegensatz zu starren Einlaufbauwerken mit Kompromissgeometrie sichert hydrograv adapt stets minimale Frachten im Ablauf bei gleichzeitig maximaler Belastbarkeit. Wartungsarm, langlebig, erfolgreich.

 

hydrograv adapt definiert damit den Stand der Technik bei der Ausrüstung von Nachklärbecken.
hydrograv adapt – eine patentierte Technologie der hydrograv GmbH.

 

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Laden Sie sich hier unsere Informationsbroschüre herunter oder wenden Sie sich direkt an uns!