hydrograv adapt-Bauwerke
Allgemein anerkannte Regel der Technik - Das hydrograv adapt Einlaufsystem

Seit Jahren praktisch bewährt

Bis heute wurden mehrere Dutzend hydrograv adapt-Systeme installiert und beweisen kumuliert über mehrere hundert Betriebsjahre ihre Zuverlässigkeit.
Der Erfolg für unsere Umwelt bei den Installationen: regelmäßig deutlich klareres Abwasser im Ablauf als bei den zuvor vorhandenen starren Einlaufkonstruktionen. Das gilt auch für verschiedene nach CFD-Analysen von Dritten errichtete „starre Optimierungen“, die zwischenzeitlich mit „klarem“ Erfolg durch hydrograv adapt ersetzt wurden.

Erfolgreich für die Umwelt

Um den Stand der Technik neu zu definieren, muss eine Technologie die Emissionen einer Anlage in die Umwelt auf ein neues, klar niedrigeres Niveau reduzieren.
Genau dies ist das Ergebnis dutzender Installationen von hydrograv adapt Einlaufsystemen: regelmäßig liegen die von den Betreibern gemessenen mittleren abfiltrierbaren Stoffe bei 2 bis 3 mg/l und somit ist der partikuläre Phosphor im Ablauf der Nachklärung auf niedrigstem Niveau. Immer wieder sinken die Gesamtphosphor-Ablaufwerte der mit adapt ausgerüsteten Kläranlagen quasi um den gesamten Anteil partikulären Phosphors – ganz ohne nachgeschaltete Filtration.
Der Stand der Technik für abfiltrierbare Stoffe im Ablauf von Kläranlagen ist somit definiert durch die mit adapt-Systemen erreichbaren Emissionswerte, die im Mittel deutlich unter 5 mg/l liegen.

Bei Experten bekannt

Der Stand der Technik etabliert sich als allgemein anerkannte Regel der Technik durch ihre Bekanntheit unter Fachexperten und den nachhaltigen Erfolg im Praxisbetrieb.
Beides ist für hydrograv adapt gegeben. Denn seit dem Erfolg des Prototyps in Köln Weiden vor über 10 Jahren wurden zahlreiche Artikel publiziert, verschiedene Vorträge auf Seminaren gehalten und Weiterbildungsveranstaltungen durchgeführt. Auch die Kläranlagenbetreiber selbst informieren immer wieder in Vorträgen über den Erfolg der Technologie, zum Beispiel auf Kläranlagennachbarschaftstreffen.

Und seit 2016 wird die höhenvariable Lösung für die Einlaufgeometrie von Nachklärbecken im deutschen Standardwerk der Bemessung, dem Arbeitsblatt DWA-A 131, erwähnt.

hydrograv adapt – allgemein anerkannte Regeln der Technik

Das alles lässt nur einen Schluss zu: hydrograv adapt ist mehr als nur Stand der Technik.
Die Ausrüstung von Nachklärbecken mit hydrograv adapt erfüllt zwischenzeitlich die Merkmale der allgemein anerkannten Regeln der Technik!

hydrograv adapt erfreut sich seit der ersten Inbetriebnahme im Jahr 2007 stetig steigender Bekanntheit, sowohl national als auch international. Und nicht nur das, die Anzahl der adapt Installationen im Ausland nimmt ebenfalls zu. Immer mit denselben Ergebnissen: klareres Wasser im Ablauf bei gleichzeitig steigender Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Nachklärbecken.

Weiterführende Informationen finden Sie hier oder Sie wenden sich direkt an uns.

„Allgemein anerkannte Regeln der Technik“ sind die Techniken, welche unter fachkundigen Zweiten und Dritten aus der jeweiligen Branche als Lösungsmöglichkeit für gesetzlich festgelegte Ziele angesehen werden und sich bereits über mehrere Jahre praktisch bewährt haben, oder in naher Zukunft bewähren werden. 1

1 https://de.wikipedia.org/wiki/Anerkannte_Regeln_der_Technik